Hallo Peeples

ich bin Lena, die Gründerin von MISSOIR

Ich möchte mit MISSOIR Gleichberechtigung für ein Grundbedürfnis schaffen, ein schambehaftetes Thema entabuisieren und Gutes für unsere Umwelt tun.

Story of MISSOIR

Von der Schnapsidee in der Warteschlange zum ersten MISSOIR

Alles fing mit einer Idee und vollen Blase in der Warteschlange an. Ich wollte nicht mehr jedesmal wegen paar Sekunden pullern wertvolle Zeit in Warteschlangen vergeuden – um dann an eine Kloschüssel zu kommen auf die ich mich eh nicht draufsetze. Ich wollte schnell machen, hinter einen Busch – oder, moment… auf ein Missoir!

Viel ist schon passiert und noch mehr soll noch folgen. 

Gemeinsam für Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit.

Kurz mal müssen, ewig anstehen

Warum ist das so? Klar ein Hosenstall ist schneller offen als ein Jumpsuit, aber das ist nicht der einzige Grund:

Häufigerer Drang: aus ganz natürlichen Gründen wie kleinere Blase, Periode, Schwangerschaft, öfter Blasenentzündung und Inkontinenz, etc.

Keine direkte Nutzung: Berührungen mit der Toilettenschüssel zu vermeiden erfordert mehr Zeit, Aufwand und Nerven.

Keine Wahlmöglichkeit: während das Pissoir normal und Standard ist für Stehpinkler, gibt es keine Alternative für alle anderen.

Weniger Toiletten: In Verordnungen für die Mindestanzahl an Toiletten gibt es dank dem Pissoir stets mehr Orte der Erleichterung für Stehpinkler als für Hockpinklerinnen.

Hilfsmittel: Urinierhilfen im Form eines Trichters um im Stehen zu pinkeln. Wir denken; die Biologie hat bei uns nichts vergessen.

„Wir brauchen Urinale, die sich uns anpassen, nicht andersherum“.

MISSOIR ist das Pendant zum Pissoir

Ist MISSOIR eine ganz normale Hocktoilette?

Hocktoiletten sind in vielen Ländern verbreitet und eine tolle Sache. Die Hocke ist für das große Geschäft die gesündere Position für alle Geschlechter.

Beim Urinieren ist es anders. Während Männer eher Stehpinkler sind, gehen Frauen/Flinta aus anatomischen Gründen in die Hocke. Daher ist MISSOIR im Boden eingelassen und Seitenstangen geben zusätzlichen Komfort, wenn gewünscht. 

MISSOIR hat zudem einen innovativen Spritzschutz, der zudem vor Müll im Trockenurinal schützt.

Missoir funktioniert ohne Wasserverbrauch – ein weiterer wichtiger Unterschied zu den klassischen Hocktoiletten.

einfach machen